Anthologieausschreibungen

Neues Jahr, neue Anthologieausschreibungen! Auch wenn ich in 2021 an nicht so vielen Ausschreibungen teilnehmen möchte wie letztes Jahr, stehen doch einige auf dem Zettel. Bisher habe ich vor, zu folgenden eine Kurzgeschichte einzureichen:

  • „Weihnachten und Rauhnächte in München und im Alpenvorland“ von Münchner Schreiberlinge (Deadline: 28.02.2021)
  • „Hereinspaziert“ von Verlag ohneohren (Deadline: 31.07.2021)

Unter „News“ findet ihr Updates zu den einzelnen Anthologien.


Um frischen Wind in mein Autorinnenhirn zu bekommen, habe ich mich dazu entschlossen, 2020 an mehreren Anthologieausschreibungen teilzunehmen.

Folgende habe ich mir dabei herausgepickt (Liste wird laufend angepasst):

  • „Ein Geheimnis kommt ans Licht“ von BoD (Deadline: 23.02.2020) – EINGEREICHT!
  • „Schatten“ von Litac (Deadline: 29.02.2020) – EINGEREICHT!
  • „Pause“ von SpaceNET (Deadline: 01.03.2020) – EINGEREICHT!
  • „Kürbis-Gemetzel“ von Münchner Schreiberlinge (Deadline: 31.05.2020) – EINGEREICHT UND ANGENOMMEN!
  • „Das Dampfbein schwingen“ von Verlag ohneohren (Deadline: 01.06.2020) – EINGEREICHT UND ANGENOMMEN!
  • „Fragmentarische Artefakte“ vom Verlag Torsten Low (Deadline: 30.06.2020) – EINGEREICHT!
  • „Wundersame Haustiere und wie man sie überlebt“ von Edition Geschichtenweber (Deadline: 15.07.2020) – EINGEREICHT!
  • „Göttergarn“ vom Leseratten-Verlag (Deadline: 31.12.2020) – EINGEREICHT!
  • „Die magische Wirkung von Kaffee“ vom aspverlag (Deadline: 31.12.2020) – EINGEREICHT!

Das Jahr ist fast vorbei und somit bleibt nun abzuwarten, welche Entscheidungen die Herausgeber:innen bei den noch drei offenen Ausschreibungen in Bezug auf meine Geschichten treffen. Also, Daumen drücken!